Rosemarie Trockel, geboren 1952 in Schwerte, gehört weltweit zu einer der gefragtesten Künstlerinnen.

In ihrem Werke - Bilder, Plastiken, Zeichnungen, Objekte, Installationen, Videos - setzt sie Impulse, die Strukturen der Welt zu befragen. Dabei gleichen ihre Arbeiten eher einer Versuchsanordnung mit dem Ziel, zu recherchieren oder eine Situation zu erklären. Gleichzeitig vermitteln sie die Ahnung, dass die Bilder und Lösungen, die wir dazu entwerfen, immer Andeutungen bleiben werden.

„Endlich ahnen, nicht nur wissen.“ (Rosemarie Trockel)

  

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Germaine Richter