Essen-Kettwig, Wollboden

 

Beitrag "Traumboot"

…eine kleine Kiste auf Rollen, darin eingezwängt eine liegende Frauenfigur. Die beschwingte Schrift auf den Außenwänden „steig in das Traumboot der Liebe, fahre mit mir nach Hawaii“ entführt den Betrachter in seine Träume, allerdings die unwirklich-kitschige Welt früher Schlagertexte. Und so verwundert es nicht, dass sich das kleine Boot auf roter textiler Bahn befindet, die provisorisch in Serpentinen um alte Holzstützen geschlungen einen zwar aufsteigenden aber keinen befahrbaren Weg vorzeichnet. Wo führt dieses glühend rote Band hin? Oben unter der Decke hängt der Endzipfel der unten so hoffnungsvoll beginnenden Schleife traurig runter. Selbst an der ersten Kurve hätte dieses Glücksboot schon seine Schwierigkeiten…

 

 

…Hier werden nicht nur die Gedanken quergesponnen, auch die zu begehenden Wege, dabei verliert sich das Ziel…Wie gerne steigen wir in das Boot unserer Träume, ohne zu prüfen, wohin es führt. Menschliche Visionen gehorchen nicht der Logik, sie entwinden sich der Struktur rationaler Gedanken. Das Zurück-rudern, Aussteigen, Scheitern scheint im menschlichen Tun genauso alltäglich wie der schwärmerische Neubeginn…

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Germaine Richter